Archiv

AdPO ruft zu bundesweiten Demos gegen Bundes- und CIA-Stasi auf


27.07. #StopWatchingUs – Deutschlandweite Proteste gegen PRISM und TEMPORA

AachenAugsburgBerlinBielefeld – Bochum – CelleDresdenFrankfurtGöttingenHamburgHannoverHeidelbergHeidenheimHofIngolstadtKarlsruheKasselKölnLeipzig – MagdeburgMannheimMünchenMünsterRegensburgSaarbrückenStralsundStuttgartTraunsteinTrier -Tübingen – UlmWürzburg

stopwatchingusWir demonstrieren am Samstag, den 27.07.2013, gemeinsam gegen PRISM, TEMPORA, INDECT und das Utah Data Center! Solidarität mit Edward Snowden, Bradley Manning und anderen Whistleblowern!

Jeder muss sich mit Edward Snowden fragen: Möchte ich in einer Gesellschaft leben, in der ein außer Kontrolle geratener Überwachungsstaat täglich meine Privatsphäre verletzt, um jeden meiner Schritte und Gedanken in der digitalen Welt aufzuzeichnen? Möchte ich Bürger oder Untertan sein?

Wir sagen: Stoppt PRISM! Stoppt TEMPORA! Stoppt INDECT! Verhindert das Utah Data Center! Wir alle haben ein Recht auf Privatsphäre und vertrauliche Kommunikation, ob beruflich oder privat! Und dieses Recht fordern wir gemeinsam am 27.07.2013 auf der Straße ein! PresseerklärungForderungen

Weitere Informationen bekommst du hier:

Advertisements

Gesellschaftsbündnis will Volkssouveränität herstellen!


Endlich mal ein Lichtblick zwischen all den dunklen Haarp-Wolken.

Seit einigen Wochen treffen sich Delegationen einer wachsenden Anzahl verschiedenster mainstreamkritischer Initiativen zu entsprechenden Sondierungen mittels Telefonkonferenzen. Befördert durch voranschreitende Ausbeutung, Unterdrückung und versuchte Manipulation etablierte sich bei diesen Gesprächen schnell ein ausgeprägter gemeinsamer Geist der Einigkeit für Recht und Freiheit. Ob neutralistisch, konservativ, ökologisch oder sozial, alle Beteiligten fürchten den schleichenden Vollzug unser modernen High-Tech-Diktatur und wollen ihn gemeinsam verhindern. Volksentscheide und eine eigene demokratisch legitimierte Verfassung gemäß Art. 146 sollen dem gemeinsamen Verständnis nach die Grundlagen, soziale Gerechtigkeit die wichtigste Säule, für eine friedfertige und für jeden lebenswerte Gesellschaft bilden. Der aktuelle Sondierungsstand auf: https://adpo.wordpress.com/

zur Umfrage: https://adpo.wordpress.com/2013/06/30/umfrage-zur-grundung-der-menschen-allianz/

Zweite und Dritte oppositionelle Internet-Telefonkonferenz fördert große Einigkeit (für Recht und Freiheit) zu Tage


Beim Zweiten Aufeinandertreffen oppositioneller Repräsentanten am 16.4. ging zu erst um die Frage der gegenseitigen Akzeptanz der am 9.4. jeweilig geäußerten Beweggründe und Ziele. Diese wurde promt und umfänglich bejaht. Die damit einhergehende Bestätigung der in den vergangen Jahren ohnehin festgehaltenen Rahmenpunkten leitete eine sehr konstruktive Diskussion quer durch den politischen Gemüsegarten ein.  Als Leitfaden hierfür dienten uns die dem inhaltlichen Rahmen untergeordneten Sondierungsergebnisse aus der telefonischen Vorbereitungsphase. Die Diskussion schlug mit einigen inhaltlichen Weiterentwicklungen (nicht Abstrichen) zu Buche und ist für Interessierte im Ergebnis rechts auf der Seite unter den inhaltlichen Rahmenpunkten (1. soziale Marktwirtschaft/ 2. Demokratie & Rechtsstaatlichkeit/ 3.Frieden/ 4.Grundlagen/ 5. Die Gemeinschaft) durch orange Markierungen nachvollziehbar.

weitere 3 Oppositionsgruppen in die Allianz demokratischer Parteien & Organisationen (ADPO) aufgenommen

Am 25.4. sollte ein weiteres Treffen für die am 16.4. terminlich verhinderten Repräsentanten von den vereinigten Direktkandidaten und der neu in unsere Runde stoßenden HumanwirtschaftsparteiBüSo und deutsche Volksgewerkschaft unsere Gemeinschaft und die in ihr zu Grunde liegende Einigkeit weiter gedeihen lassen.

Auch dieses gelang nahezu reibungslos und mündete in vorerst nur einer inhaltlichen Erweiterung (Trennbankensystem) und einem weiteren Konferenztermin am 16.5. um wiederum 20:15 Uhr. An diesem Tag geht es um eine tiefer greifende Finanz- und Geldmarktdiskussion, mit dem Ziel weitere gemeinsame Klarheit zu erschließen. Zu diesem Zweck wurde am 29.4. bereits eine Podiumsdiskussion mit Prof. Franz Hörmann und dem Wirtschaftsjuristen Hans Scharpf auf Okitalk abgehalten. Diese sollte in den nächsten Tagen im Archiv von Okitalk zur Verfügung stehen. Am 3.5. und 9.5. (Frauensprechstunde ;-p) finden auf Okitalk in der Gemeinschaft 14 (ADPO) um jeweils 20:15 Uhr Interessentenrunden, zu denen Sie alle herzlichst eingeladen sind, statt. (Norman Knuth)

Was halten Sie von den Sondierungen und ihrem aktuellem Zwischenstand?

https://adpo.wordpress.com/umfrage-zur-grundung-der-parteienallianz/

Erste Telefonkonferenz verschiedener Oppositionsgruppen auf Okitalk abgehalten!


Gesellschaftliche Diskussion soll einen möglichen Weg

(gemeinsamer Wahlantritt) aus der voranschreitenden

Versklavung in Deutschland und der Welt weisen!

Beteiligte Gruppen:

deutsche demokratische Partei (DDP)

deutsche konservative Partei

Freie Union

Partei der Bedrängten (PDB)

vereinigte Direktkandidaten

Neue Richtung / Freiheitliche Partei / Freie Wähler Bremen e.V. (Vertreten durch Norman Knuth)

Am 9.4.2013 war es endlich soweit. Die erste, von vielen lang ersehnte, Telefonkonferenz zur zur Frage stehenden Bündelung der Kräfte wurde auf Okitalk abgehalten. Zweck dieser ersten Veranstaltung war ein erstes gegenseitiges Beschnuppern, durch Vorstellung der jeweiligen Beweggründe und Ziele der beteiligten Gruppen. Obwohl soziale bis konservative Gruppen hieran beteiligt waren, entstanden erfreulicher Weise keine erwähnenswerten Diskussionen oder gar Gegensätzlichkeiten. Im Gegenteil die Ausführungen zeigten große Parallelen. Dies war allerdings kein Zufall, sondern auf die offensichtlich gezielte Auswahl der und der langwierigen telefonischen Vorsondierung mit den Gruppen zurückzuführen. Neben der, allen am Herzen liegenden, sozialen Gerechtigkeit wurde auch das Streben nach Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Freiheit und Frieden bekundet. Am Ende der Veranstaltung wurde noch der Termin für das nächste Treffen, welches am 16.4. 2013 stattfindet, abgestimmt. (Norman Knuth)